Skip to content

Was uns bewegt

Wir sind ein Team mit einem Ziel: Wir wollen für heutige und künftige Juristen-Generationen eine digitale Landschaft gestalten, in der der Jurist als denkender Mensch im Mittelpunkt steht und Technologie ihm dazu dient, noch besserer juristisch denken und tätig werden zu können. Ein zentraler Aspekt dieser Landschaft ist eine moderne und zeitgemäße Juristenausbildung. Daran arbeiten wir: an einem methodisch modernen und inhaltlich zeitgemäßen Jurastudium und Rechtsreferendariat.

Recht lebt von den Menschen, die sich für das Recht einsetzen. Wir sind überzeugt, dass das Rechtssystem moderne Juristen braucht, die mit den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie der zunehmenden Internationalisierung, Digitalisierung oder Technologisierung umgehen können. Dafür bedarf es aber eines juristischen Ausbildungssystems, das den Menschen mit den nötigen Fähigkeiten ausstattet. Deshalb widmen wir uns der Modernisierung der Juristenausbildung.

Wir sind eine Ausgründung der Universität Heidelberg und weiterhin eng mit ihr verbunden. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Universität Heidelberg und Heidelberg Startup Partners großartige Unterstützer an unserer Seite haben.

Woher wir kommen

Sommer 2015
Die Reise beginnt
Tianyu ist im Referendariat. Johannes hat gerade sein Erstes Staatsexamen abgelegt. Beide zerpflücken in Johannes’ Studentenbude in Heidelberg Loseblattsammlungen mit Gesetzen. Sie stapeln das Dünndruckpapier in einen Ordner. Es stellt sich heraus, dass das gesamte examensrelevante Recht nur etwa einen halben Loseblattordner füllt. Sie denken daran, wie sie die letzten Jahre kiloweise Klötze mit sich rumgeschleppt haben.
Sommer 2015
Herbst 2015
Nearly lost in translation
Tianyu und Johannes reisen nach China. In Shanghai besuchen Sie eine Druckerei. Allerdings verlangt die Druckerei bei Dünndruckpapier eine Mindestauflage von 20.000 Exemplaren. Das ist ungünstig. Auf massenweise Altpapier horten haben beide wenig Lust. Als technisch interessierte Juristen hatten sie perspektivisch ohnehin eine digitale Lösung im Blick. Es gibt nur ein Problem: Programmierkenntnisse fehlen.
Herbst 2015
Frühjahr 2016
Softwareentwickler gesucht
Tianyu trifft seinen alten Studienfreund Alex. Beide haben zusammen in Stuttgart 'Technische Kybernetik' (Robotik) studiert. Sie sprechen beiläufig über die Idee, an der Digitalisierung der Juristenausbildung zu arbeiten. Es wird festgestellt, dass es für die Umsetzung noch einem Softwareentwickler mangelt. Zufälligerweise ist Alex ein begnadeter Full-Stack-Developer.
Frühjahr 2016
Sommer 2016
Gründung!
Alex, Johannes und Tianyu gründen in Heidelberg die LEX superior UG (haftungsbeschränkt). Aus unerklärlichen Gründen enthält der Gesellschaftsvertrag eine Päambel, die mit dem Satz beginnt: "Wir glauben an den Rechtsstaat"...
Sommer 2016
Winter 2017
Paper Prototyping
An der Universität Heidelberg experimentieren die Gründer mit Studierenden an unterschiedlichen Designs und Funktionen für eine Gesetze-App, die die Grundlage aller weiteren Entwicklungen bilden soll. Schließlich dreht sich das rechtliche Denken in Deutschland wesentlich um Gesetze und deren Auslegung.
Winter 2017
09. Februar 2017
App Launch!
Launch von LEX superior 1.0: Nach vielen Prototypen und Test-Versionen, durchgearbeiteten Nächten und Wochenenden steht die erste Version der LEX superior Gesetze-App und kann über die App-Stores heruntergeladen werden!
09. Februar 2017
Frühjahr 2018
Jura lernen, Karriere machen
Die ersten Lerninhalte werden in die App integriert: Knowhow-Beiträge erläutern Strategien für ein erfolgreiches Staatsexamen. In StGB und GG finden sich wichtige Definitionen. Außerdem gewinnt LEX superior die ersten Kanzleipartner, die sich im Rahmen der App vorstellen können.
Frühjahr 2018
Herbst 2018
Swiss Legal Tech
Ein Team von LEX superior gewinnt den Hackathon der Swiss Legal Tech in Zürich - einer der größten und rennomiertesten Legal Tech Konferenzen - und setzt sich gegen mehr als 20 anderen international besetzten Teams durch. Es wird ein Relationstool gebaut, mit dem Anwälte und Richter in strukturierter Weise kommunizieren, den Fall bearbeiten und Rechtsstreitigkeiten lösen können.
Herbst 2018
2019
Relaunch! LEX superior 2.0
Nach intensiver, monatelanger Arbeit hat das Team die bestehende App auf eine neue technologische Grundlage gehoben, die bereit für die Zukunft ist! LEX superior 2.0 läuft schneller, stabiler und besser und ermöglicht insbesondere die effiziente Entwicklung und Einbindung neuer Funktionen!
2019